Endspurt: Nur noch wenige Tage bis zum Start der ersten Mainzer Sommerlichter

Am letzten Juli-Wochenende starten die ersten Mainzer Sommerlichter. Highlight am ersten Abend ist das Gratis-Konzert von NENA. Ebenfalls spektakulär ist das Feuerwerk mit Lasershow am Samstagabend. Der Sonntagmittag steht schließlich ganz im Zeichen eines sommerlichen Hängematten-Weltrekordversuchs.
 
Mainz feiert den Sommer am Rhein! Vom 29. bis zum 31. Juli 2016 finden erstmals die Mainzer Sommerlichter am Rheinufer statt. Auf einer 1,5 km langen Erlebnismeile von Fischtor bis Kaisertor erwartet die Besucher ein buntes Bühnen- und Rahmenprogramm. Es wird zahlreiche Essens- und Getränkestände sowie Fahrgeschäfte für die Kinder geben. Ein Weindorf und trendige Streetfood-Anbieter bereichern das kulinarische Angebot. Zusätzlich findet am 30. Juli ein Rahmenprogramm auf Rheinschiffen statt.

 

„Mainz – das ist Lebenslust am Rhein! Dieses Motto wird bei den Mainzer Sommerlichtern drei Tage lang gelebt. Essen, Trinken, Musik, Vergnügen – und das alles entlang des Rheins in sommerlicher Atmosphäre. Mit diesem Sommerevent schaffen wir es erneut, zahlreiche Besucher in unsere Stadt zu ziehen und somit auch den Umsatz für Gastronomie und Hotellerie zu steigern. Eine 80%-ige Belegung in den Hotels wird an dem Wochenende keine Seltenheit sein. Neben den Mainzer Sommerlichtern werden die Konzerte von Simply Red im Mainzer Volkspark und STING in Wiesbaden für einen Besucherstrom im gesamtem Rhein-Main Gebiet sorgen“, mutmaßt Christopher Sitte, Wirtschaftsdezernent der Stadt Mainz und Aufsichtsratsvorsitzender der mainzplus CITYMARKETING GmbH.

 

Die Mainzer Sommerlichter beginnen furios: Am Freitagabend wird sich die Pop-Ikone NENA auf der Antenne Mainz-Bühne auf dem Jockel-Fuchs-Platz die Ehre geben – der Eintritt ist frei. Das Konzert wird zusätzlich auf einer LED-Wand unterhalb des Platzes übertragen und ist somit für alle Besucher erlebbar. Bereits ab 18 Uhr werden die Bands Hanne Kah und Jovian Spin für beste Stimmung sorgen. Auch nördlich des Fischtors gibt es reichlich Musikalisches: Auf der schwimmenden RPR1.-Bühne am Raimundi-Tor wird die Band „From da Soul“ ab 18 Uhr kurzweilige Live-Musik zum Besten geben.

 

Am Sommerlichter-Samstag spielen auf der Antenne Mainz-Bühne Bands wie „Aaden“, „Dynarchy“, „Blackwater Horizon“, „Hitchkokk“ und „Barock – The true sound of AC/DC“. Auf der RPR1.-Bühne werden parallel junge Musiker und DJs auftreten, ab 19.30 Uhr wird „Bahnhof Soul – Jan Delay & Disko No.1 Tribute Band“ für ordentliche Tanzstimmung sorgen. Gegen 22.45 Uhr wird dann das Herz der Mainzer Sommerlichter über dem Rhein erleuchten. Ein musiksynchrones Höhengroßfeuerwerk, kombiniert mit einer Lasershow, wird für alle ein besonderes Highlight sein – egal ob an Land oder auf einem der Rheinschiffe. Einige der begehrten Schiffsti-ckets für den Samstagabend sind noch zu haben, um das Feuerwerk aus direkter Nähe und mit einem exklusiven Bord-Programm zu erleben. „Mit einem Schiffsticket lässt sich das Feuerwerk exklusiv und hautnah er-leben. Wir freuen uns, bei den ersten Mainzer Sommerlichtern dabei zu sein“, so Anton Nauheimer, Geschäftsführer der Primus-Linie.

 

Doch Mainz wäre nicht Mainz ohne einen rekordverdächtigen Höhepunkt: Am Sommerlichter-Sonntag startet die Stadt einen imposanten Weltrekord-versuch. Gemäß dem Motto „Mainz chillt!“ streben mainzplus CITYMAR-KETING und der rheinhessische Hängemattenhersteller LA SIESTA aus Jugenheim diesen Titel an. Auf einem Parcours aus 250 Hängematten sol-len die Mainzer zeigen, dass sie nicht nur gut feiern, sondern auch hervor-ragend entspannen können. Der von GUINNESS WORLD RECORDS™ offiziell genehmigte Weltrekordversuch startet am 31. Juli um 14.14 Uhr am Mainzer Rheinufer zwischen Theodor-Heuss-Brücke und Kaisertor. Spaß wird bei der Aktion groß geschrieben: 250 Personen werden sich für rund 30 Minuten dem entspannten Abhängen in Hängematten hingeben. Der Clou: Alle Teilnehmer singen den bekannten Mainz-Song „Ole Fiesta“, allerdings in leicht abgewandelter Form: SIESTA hier am Rhein. Teil-nehmer können sich im Vorfeld registrieren (www.haengematten-weltrekord.de) – es sind aber auch kurzentschlossene Teilnehmer vor Ort willkommen – solange noch Startplätze verfügbar sind.


Ein Einblick in die Teilnehmerliste zeigt die bunte Mischung: Zugesagt haben bereits die Deutsche, die Rheinhessische und die Mainzer Weinkönigin, Kruschel und sein Team der Allgemeinen Zeitung, Vertreter des 1. FSV Mainz 05 und viele mehr. Auch viele private Vereine und Einzelpersonen sind bereits angemeldet. „Die Hängematten sind eigens für den Weltrekord entworfen und leuchten rot-cremig – sie tragen dabei die Aufschrift „Mainz. Lebenslust am Rhein.“ Das ist genau das richtige Statement für diese lebenswerte Stadt – gemeinsam mit den tollen, vielseitigen Gesichtern und individuellen Darstellungsformen. Die Teilnahme am Weltrekordversuch ist kostenfrei. Wer möchte, kann zusätzlich eine der Hängematten erwerben und damit noch einen Beitrag für den guten Zweck leisten. Von jeder verkauften Hängematte gehen 10 Euro an das Kinderschutz-Zentrum Mainz“, erklärt Cornelius Grisar, Geschäftsführer der LA SIESTA GmbH.

 

„Als Veranstalter der Mainzer Sommerlichter freuen wir uns besonders, das abwechslungsreiche und unterhaltsame Programm an Land kostenfrei für alle Besucher anbieten zu können. Dies ist nur durch die Unterstützung unserer Partner und Sponsoren möglich. Wir arbeiten eng mit den Reedereien sowie der Hotellerie und Gastronomie vor Ort zusammen und haben viele lokale Partner frühzeitig in das Projekt mit eingebunden. Auch die Besucher leisten einen aktiven Beitrag zur Veranstaltung: Das Programm wird auch durch die Verkaufseinnahmen der Getränkebecher und Weingläser vor Ort finanziert. Ähnlich wie beim Rosenmontagsumzug können Becher und Gläser zum Preis von 2,50 Euro pro Stück erworben werden. Unser Ziel ist es, viele Besucher an diesem Wochenende nach Mainz zu bringen und damit langfristig eine weitere touristische Attraktion zu schaffen“, berichtet August Moderer, Geschäftsführer der mainzplus CITYMARKETING GmbH.

Kontakt

Susanne Ranglack
Marketing & PR
Tel. 06131 - 242 117
s.ranglack(at)mainzplus.com